• Porta Cho d'Punt
Migros

Vision

Das Einkaufszentrum Porta Cho d'Punt soll einen Engadiner Markplatz entstehen lassen und ein authentisches Einkaufserlebnis schaffen.

Die Gewerbezone Cho d'Punt ist schon heute ein Oberengadiner Zentrum für Detailhandel, Gewerbe und Dienstleistung. Das neue Einkaufszentrum soll in Zusammenarbeit mit der Migros Ostschweiz das Engadiner Gewerbe in der Zone Cho d'Punt weiter beleben und das Engadin als Ganzes bereichern.

Architektur & Design

Der amorphe, dreieckige Grundriss folgt der Parzellengeometire und erzeugt ein allseitig polygonal wahrnehmbares Volumen.

Dadurch entsteht aus jeder Perspektive eine andere geometrische Wahrnehmung. Strassenseitige Arkaden mit bis zu 30 Metern Spannweite geben die Sicht ins Innere des eratischen Baus frei. Durch die grossen Einschnitte im Erdgeschoss für Tankstelle, Durchfahrt und Arkade sind Funktionen und Zugänge klar verortet. Die Fassadenhaut besteht aus einer hinterlüfteten Metallkonstruktion.

«Von der Vision zur Realisierung»: Unternehmergeist, Architektur, Design und Kunst

Nachhaltigkeit

Das neue Einkaufszentrum Porta Cho d’Punt in Samedan soll sowohl die heutigen als auch die zukünftigen Bedürfnisse befriedigen.

Ökonomisches

Ökonomisches

Die Grundnutzung ist im Dienstleistungssektor angesiedelt

Die Porta Cho d’Punt eröffnet dem einheimischen Gewerbe neue Möglichkeiten. Durch das zentral gelegene Zentrum, die attraktive Infrastruktur und die hohe Frequenz an Besuchern, wird ein florierender Marktplatz für einheimische Unternehmen geschaffen.
Dabei dienen der Migros-Supermarkt, das Migros-Restaurant, die Tankstelle und die Auto-Waschanlage als Anker. Alles in allem wird ein authentisches Einkaufserlebnis im neuen Engadiner Marktplatz generiert.

Ökologisches

Ökologisches

Erneuerbare Energie

Dank der Lage im Grundwasser kann selbiges als erneuerbare Energiequelle genutzt werden. Ganzjährig herrscht eine Wassertemperatur von durchschnittlich 8° C. Damit eignet sich das Wasser im Winter gut als Quelle für Wärmepumpen und kann im Sommer direkt für die Kühlung verwendet werden. Zusätzlich verfügt das Gebäude über eine grosse Solaranlage, mit einer Leistung von 250 kWp, zur Eigenstromversorgung. Zusammen mit der im Minergie-P Standard realisierten Gebäudehülle resultiert daraus ein niedriger und emissionsfreier Energiebedarf.

Soziales

Soziales

100 neue Arbeitsplätze für das Engadin

Durch den Bau des Einkaufszentrums Porta Cho d’Punt entstehen neue Arbeitsplätze für das Engadin. Im Migros-Supermarkt und Migros-Restaurant werden rund 70 Ganzjahres-Arbeitsplätze geschaffen. Dazu kommen in der Tankstelle und der Waschanlage weitere zehn Stellen. Alles in allen wird das Zentrum rund 100 Arbeitsplätze anbieten.

 


Migros Ostschweiz

Die Genossenschaft Migros Ostschweiz als Ankernutzer der neuen Überbauung

Die vorgesehene Nutzung sind eine Tankstelle mit Bistro, eine Auto-Waschanlage, verschiedene Verkaufslokalitäten, sowie Büroräumlichkeiten. Als Ankernutzer wird die Genossenschaft Migros Ostschweiz im Obergeschoss mit einem Migros-Supermarkt auf einer Fläche von rund 2‘200 m2 vertreten sein. Zum speziell für das Engadin zusammengestellten Angebot werden frische und regionale Lebensmittel, Blumen, Kolonialwaren, Non-Food-Produkte, Haushaltsgeräte und Unterhaltungselektronik gehören.
Das Migros-Restaurant mit 156 Sitzplätzen im Erdgeschoss des Hauses A wird die Gäste in einem gemütlichen, modernen Ambiente zum Verweilen und Geniessen einladen. Das grosse, stets frische und saisonale Sortiment wird für jeden Geschmack etwas bieten. 

Migros Ostschweiz: aktuelle Neubauprojekte »

Logo

Pfister Immobilien AG

San Bastiaun 55
CH-7503 Samedan
info@pfister-immo.ch
+41 81 851 05 00

Kontakt